Tattoo-Trends

Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, dass man überall Tätowierungen sieht. Jeder, vom Barista über den Arzt bis zum Betreuer Ihres Kindes, hat wahrscheinlich Tinte. Aber das war nicht immer so.

Erleben Sie mit uns einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Tattoos und ihre aktuellen Trends.

1940er bis 1950er Jahre

Patriotische Tattoos waren früher sehr gefragt, und heute kann jeder eines bekommen. Das ist genau das, was man in einem Berliner Tattoo-Studio bekommen kann.

Der Zweite Weltkrieg und Millionen von Männern und Frauen, deren Leben sich durch die Einberufung zur Armee oder die Arbeit in Fabriken drastisch verändert hat.  Dies führte zu einer weiteren Explosion in der Popularität von Tattoos.

Patriotische Tätowierungen waren in dieser Zeit verständlicherweise sehr gefragt. Viele der Entwürfe, die wir heute als Klassiker betrachten. Anker, Herzen, Schwalben, Blumen, Totenköpfe, Pin-up-Girls und Flaggen stammen alle aus den 1940er Jahren. Norman Keith Collins, auch bekannt als Sailor Jerry, wird ebenfalls mit dieser Periode der Tattoo-Geschichte in Verbindung gebracht. Sein Vermächtnis lebt bis heute fort – und wenn Sie jemals ein Flash-Tattoo hatten, sollten Sie Sailor Jerry danken.

In den 1950er Jahren waren Tätowierungen weiterhin sehr gefragt, da sie von einer Welle des Nachkriegspatriotismus getragen wurden. Dann begann das Pendel in die andere Richtung zu schwingen. Die kulturelle Betonung der Familie und der traditionellen Geschlechterrollen führte dazu, dass Tätowierungen bei Frauen nicht so weit verbreitet waren.

Die Tätowierungen wurden wieder von Bandenmitgliedern, Kriminellen und Bikern getragen.

Die 1960er und 1970er Jahre

Ausbruch von Hepatitis in New York City im Zusammenhang mit mangelnder Hygiene in Tätowierstudios. Dadurch wurden viele potenzielle Kunden vergrault. Aber das reichte nicht aus, um die steigende Flut der gegenkulturellen Rebellion in den 60er und 70er Jahren aufzuhalten.

Die Sängerin Janis Joplin soll dazu beigetragen haben, dass Tattoos zum Mainstream wurden. Ihr Armband-Tattoo wurde zu einem ikonischen Symbol der Selbstdarstellung. Nach ihrem Tod im Jahr 1970 strömten viele Frauen in die Tattoostudios, um sich tätowieren zu lassen.

Bilder mit Totenköpfen und gekreuzten Knochen erreichten in dieser Zeit dank der Biker-Gangs einen Höhepunkt der Popularität. Tätowierungen aller Art wurden immer häufiger, obwohl sie in der höflichen Gesellschaft immer noch verpönt waren.

1980er bis 1990er Jahre

Abstrakte Tattoos, japanische und polynesische Einflüsse, Tribal-Muster, keltische Knoten und viel schwarze Tinte waren die Tattoo-Trends der 1980er Jahre. Das Gefühl der Rebellion gegen das Establishment, das in den 60er und 70er Jahren entstanden ist, hat in diesem Jahrzehnt des Exzesses ein anderes Gesicht bekommen.

Ein Ausbruch von Hepatitis in New York wurde mit mangelnder Hygiene in Tätowierstudios in Verbindung gebracht. Dies hat viele potenzielle Kunden vergrault. Heutzutage ist die Hygiene in Ordnung, z.B. in Berliner Tattoo-Studios

Tätowierungen wurden nicht mehr nur von Motorradgangmitgliedern, Kriminellen und Künstlern getragen. Der Einfluss von MTV und Musikvideos trug dazu bei, der Welt zu zeigen, dass Musiker aller Genres sich gerne tätowieren ließen.

In dieser Zeit wurden auch Tätowierungen für Frauen populär. Ihre Entwürfe waren jedoch meist klein, leicht zu verbergen und von weiblicher Natur. Rosen an den Oberschenkeln, Feen an den Knöcheln, Delphine auf den Schulterblättern und überall Herzen. Diese Tätowierungen gehören zu den häufigsten Tätowierungsoptionen für Frauen.

Die Riot-Grrrl-Bewegung und die zweite Welle des Feminismus ermutigten jedoch auch viele Frauen, auf traditionelle Tattoo-Muster zu verzichten und sich zu tätowieren, wo sie wollten. Bis 1996 machten Frauen mehr als die Hälfte der Tätowierten in den Vereinigten Staaten aus.

Die 2000er Jahre

Mit dem Beginn des neuen Jahrtausends begann eine neue Ära für Tattoos. Das Reality-Fernsehen verschaffte Tätowierern durch Sendungen wie Miami Ink und LA Ink eine breite Öffentlichkeit, die wiederum Kat VonD weltberühmt machte. Anfang der 2000er Jahre tauchten die so genannten „Streu-Tattoos“ auf.

Erhöhte Sicherheit und die Durchsetzung von Vorschriften verhalfen den Tätowierungen dazu, in angesehenen Kreisen Fuß zu fassen. Nach dem 11. September 2001 erfreuten sich patriotische Tattoos großer Beliebtheit bei Überlebenden und Ersthelfern, die der Opfer der Terroranschläge gedachten. Weitere beliebte Motive waren Sterne, Yin-Yang-Symbole, japanische Kanji und Schmetterlinge.

In den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts machte auch die Anerkennung von Tätowierungen einen großen Sprung nach vorn. Tinte, und insbesondere sichtbare Tinte, wurde immer mehr zum Mainstream. Arbeitgeber änderten zunehmend ihre Kleiderordnung, um Tätowierungen zu erlauben, und Prominente wie Rihanna zeigten stolz ihre Körperkunst.

2010 – heute

Mit dem Beginn des neuen Jahrtausends hat eine neue Ära für Tattoos begonnen und genau das Tattoo-Studio in Berlin ist bereit, dir das richtige Tattoo zu geben.

Welche Tattoo-Trends gibt es heute? Zu den beliebtesten Tätowierungen zählen biomechanische Zeichnungen (z. B. Alien), Polka-Dots, Pointillismus, geometrische Muster, Federn und weiße Tinte.

Es gibt viele Spekulationen darüber, dass Technologie und Tätowierungen in den kommenden Jahren miteinander verschmelzen werden. Stellen Sie sich LED-Tattoos, Tattoos, die Informationen über unseren Körper übermitteln können (z. B. einen eingebauten Fitness-Tracker), pflanzliche Tinte, „löschbare“ Tattoos, animierte Tattoos und mehr vor.

Fertigstellung

Ob Sie sie lieben oder hassen, ob Sie Pin-up-Girls der alten Schule oder die neuesten Porträts bevorzugen. Es ist nicht zu leugnen, dass Tattoos bleiben. In den letzten 100 Jahren haben sie sich ihren Weg von schmutzigen Rummelplätzen und Gefängniszellen bis in die Vorstandsetagen der Fortune-100-Unternehmen gebahnt.

Wenn Sie sich für eine Tätowierung interessieren, steht Ihnen das Tattoo-Studio Nadelneu gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten oder einen Termin für Sie zu vereinbaren. Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen, Ihre Tattoo-Träume zu verwirklichen!